Tamiya 58452 Sand Scorcher 2010

Der Sand Scorcher erblickte erstmals 1979 das Licht der Welt, anläßlich des 30. Geburtstages in diesem Jahr hat Tamiya einen Limitiertes Re-Release auf den Markt gebracht. Einer meiner 2010er Scorcher mußte aufgebaut werden, soviel war klar. Nur wollte ich nicht unbedingt ein absolutes standart Car, sondern wieder einmal etwas ausgefalleneres Winken so wurde überlegt was ich umsetzten mochte. Der Karton ist bis auf ein paar kleine Details identisch mit der ausgabe von 1979

Das innere des Kartons präsentiert sich wie gewohnt in schönster Blister Pack manier

Nach dem auspacken und sortieren der Teile ging es endlich an´s schrauben.

Die Getriebehälften (wieder Alu guß) wurden mit den Zahnrädern und Kugellagern bestückt und mittels V2A Schrauben verschraubt.

Die Drehstabfedern und Schwingen wurden montiert.

Dann folgte das verbindungsstück, Motor samt abdeckung sowie die Radachsen.

Das Hauptzahnrad, Ritzel und die Abdeckung

Als Chassie kam ein kleiner leckerbissen zum einsatz, ein Aluminiumchassie das Hochglanz poliert wurde.

Die Hinterachse samt Getriebe wurde an das Chassie montiert.

Danach richtete sich meine aufmerksamkeit der Vorderachse, die einzelnen Teile wurden montiert..

..und mit Lenkhebeln bestückt.

Dann ging es an die Dämpfer. Die einzelteile wurden zusammengesteckt..

..mit Kolbenplatten bestückt..

..und schließlich befüllt und verschraubt.

Die Vorderachse wurde mit Dämpfern bestückt und dann mit cem Chassie verbunden. Ebenfalls der Servosaver samt Karosseriesteher.

Ein paar kleinteile standen nun an, der Auspuff wurde zusammengeklebt und verschliffen.

Auch der Hintere Bumper sowie die Nase das Scorcher´s wurden vorbereitet. Als Lack für diesen Wagen wurde Tamiya TS-42 verwendet (Light Gun Metal)

Der Bumper wurde wiedereinmal mit zwei schichten lack und zwei schickten klarlack versehen. Der Auspuff wurde mattschwarz.

Anschließend konnten Bumper und Auspuff miteinander verbunden werden.

Im anschluß wurde alles an das Chassie montiert.

Und auch die Hinderachse wurde mit Dämpfern bestückt.

Dann wurde es zeit für die Räder, da ich keine blanken oder auch lackierten Kunstoff-Felgen wollte, wurden Felgen aus Alu aufgezogen.

Die RC-Box wurde fertig gemacht..

..und anschließend (nachdem das Chassie nochmal poliert war) montiert.

Wiedereinmal wurden zwei schichten lack und zwei schickten klarlack aufgetragen, diesmal aber auf die Nase des Scorcher´s. Nach dem trocknen sah das ergebniss schon sehr gut aus.

Die restlichen Anbauteile für die Nase wurden fertig gemacht, zuerst die Scheinwerfer.

Die Blinkergläser (die noch mit Tamiya Clear Orange behandelt wurden)

Die Chromhalter der Blinkergläser

Sowie der Nummernschild halter nach dem mattschwarzen bad.

Dann konnte es ans montieren gehen, auch hier zuerst die Scheinwerfer.

Dann wurden die Blinkergläser auf ihre halter geklebt.

Das Nummerschild wurde beklebt.

Und ebenfalls montiert

Nach dem trocknen konnten auch die Blinker montiert werden.

Dann konnte es endlich an die Karosse gehen, diese habe ich von allen spritzgraten befreit sowie die später noch benötigten Bohrungen angebracht..

..danach wurde das Dachfenster eingeklebt

Nach dem entfernen von Fett und Fingerabdrücken mittels Wasser und Spüli konnte der vorlack aufgetragen werden.

Der vorlack wurde anschließend nocheinmal geschliffen, um alle jetzt noch sichtbaren kanten besser zu erkennen.

Nach erneutem reinigen konnter der entgültige lack aufgetragen werden. Auch hier wurden zwei schichten lack sowie klarlack aufgetragen. Nach dem trocknen wurde die Nase angepasst und mal probegesessen.

Die Fenstergummis wurden eingesetzt das VW Logo und etwas Dekor.

Die Dachträger wurden montiert sowie die Rückleuchten mit Farbe versehen.

Dann war die Zeit der Rückspiegel, Scheibenwischer sowie der Fensterscheiben (die noch Scheibenaufkleber bekommen haben) gekommen.

Nun mußte etwas an den Boards geshaped werden. Die Spritzgußkanten wurden verschliffen.

Dann folgte das einsetzen der Finnen.

Und dann das Dekor der Board´s

Die legendären Twinstar Board´s 

Ready for the Beach!

TO BE CONTINUED...

free counters